JOURNEYS
seit 2011

Die gemeinsame Klammer dieser Arbeiten ist ihr Entstehungsprozess: während des Gehens durch öffentliche Räume.
Der Moment des Zufalls spielt eine große Rolle und “Sachenfinder” ist daher eine ganz gute Beschreibung für diese Praxis, bei der oftmals entlang alltäglicher Wege und Alltagsroutinen Objekte und Situationen mittels Video und Fotografie gesammelt und in einen neuen Kontext gebracht werden.

Artist in Residence Aufenthalte und Reisen, daher das Explorieren neuer Orte sind der Anlass sich mit der Konstruktion von touristischem Raum, von Stadtzentrum, Peripherie und damit verbundenen ritualisierten Handlungen auseinanderzusetzen.