cv

homepage1
* 1969 in OÖ

„Die Reflexion über Mikro- und Makrosysteme steht im Fokus der Künstlerin Maria Hanl. Sie geht den edingungen des Alltags auf den rund und wirft Fragen auf, die uns alle betreffen. In ihren Arbeiten geht es vorrangig darum, welche Rollen der Mensch – als Subjekt und Objekt, Frau und Mann – in verschiedenen Systemen einnimmt“ (Dagmar Buchta)

Künstlerisches Diplomstudium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und an der Slade School of Fine Art, London. Pädagogik/Sonder-Heilpädagogik, Leibeserziehung und Bildnerische Erziehung an der Uni Wien und an der Akademie der Bildenden Künste, Wien.

Mitbegünderin des Kunstraums >flat1<, Wien (kuratorische Tätigkeit von 2008 - 2012)
Atelierstipendium des Landes OÖ in Gmunden (2012)