cv

homepage1
* 1969 in OÖ

„Die Reflexion über Mikro- und Makrosysteme steht im Fokus der Künstlerin Maria Hanl. Sie geht den Bedingungen des Alltags auf den Grund und wirft Fragen auf, die uns alle betreffen. In ihren Arbeiten geht es vorrangig darum, welche Rollen der Mensch – als Subjekt und Objekt, Frau und Mann – in verschiedenen Systemen einnimmt“ (Dagmar Buchta)

Künstlerisches Diplomstudium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und an der Slade School of Fine Art, London. (Diplom 2000, mit Auszeichnung)
Pädagogik/Sonder-Heilpädagogik (Diplom 1995)
Leibeserziehung und Bildnerische Erziehung an der Uni Wien und an der Akademie der Bildenden Künste, Wien. (Diplom 1998)

Maria Hanl ist Mutter von Florin (2002), Lina (2008) und Ella (2010) und lebt in Wien

Ankäufe, Stipendien, Preise:
2013 Ankauf Land OÖ, die Kunstsammlung
2012 Atelierstipendium des Landes OÖ in Gmunden
1998 Meisterschulpreis, Akademie der Bildenden Künste, Wien
1993 Preis der Klasse für Naturstudien, Akademie der Bildenden Künste, Wien

Projekte:
pendantpendant / gemeinsam mit Edith Payer 2014
flat1 / Offspace Wien, Gründung und Kuratierung von 2008 - 2012
(gemeinsam mit Pfeifer, Zimmerberger)

Publikationen/Beiträge:
Kunstverein-Mistelbach: 2010-2014, Katalog, 2014
Zeichnen Zeichnen, Katalog, 2013
“Always young and sexy”, Dagmar Buchta, diestandard am 10.10.2012
Salon XV, Hg. Foto-K, Wien, 2010