monsterer-ak-3-heller-warm-fur-web
“monstera deliciosa-1″, Wandinstallation 2015 - 2016, Ausstellungsansicht: AK OÖ, 2016

monstera-box-webmonstera deliciosa-3, , Rauminstallation, 2016

Als Material für diese Wandinstallation mit ausgeschnittenen Blattformen der Pflanze “Monstera deliciosa” wurden bereits verwendeten Werbeplakate unterschiedlicher Konzerne bearbeitet. Die Blätter wurden aus den Plakaten geschnitten und auf Papier kaschiert. Mit biegsamen Holzstäben sind sie einzeln mit unterschiedlichen Abständen von der Wand fixiert.
Der Name “Monstera deliciosa” stammt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt: köstliche Missgestalt. Die Pflanze gilt als schnellwachsend und überaus weit verbreitet.

performin-2 Performance with Strauß
Video, Hochformat, 8:36 min, 2016
Täglich wird das Johann Strauß Denkmal von Touristen für Fotos genützt: man posiert alleine oder zu mehrt und läßt sich fotografieren. Der performative Akt dieser kurzen Sequenzen mit Bühnenaufgang - Pose - Bühnenabgang ist faszinierend. Im Video sehen wir eine  Aneinanderreihung von diesen kleinen Performances, frontal von vorne gefilmt. Das Denkmal fungiert als Bühne und reduziert sich so auf eine Kulisse für die eigene Pose und Selbstdarstellung.

boxhellerparadise
das exponential, vienna artweek, 2014

deatil2heller

paradise
Boxen: 85 x 36 x 30 cm, Pappelsperrholz, Spiegel
fotografische Objekte, Kappaplatten, Holz

In der installativen Arbeit paradise wurden “paradiesische” Elemente - wie künstliche und echte Pflanzen, Tiere usw. - aus Shoppingcentern mittels Fotografie extrahiert. Die daraus entstandenen Objekte stehen mit ihrer Rückseite zum Betrachter in einer weißen Spiegelbox. Die Vorderseite erschließt sich erst durch näheres Herantreten an die Installation, zu deren Bestandteil der Betrachter unweigerlich wird. Es entstanden bisher fünf unterschiedliche Boxen: die Basis für die Boxen 1, 2 und 3 bilden Fotos aus Shoppingcentern der Städte Wien, Berlin, Zürich, Paris und Budapest. Die Basis für die Boxen 4 und 5 bilden Fotos aus Malls in Marrakesch, Fès, Rabat und Casablanca.

schwarzenberg-still5-web1
redefintition of a place
Video, 11:51
2016

lenonme-heller-furweblean on me
Holz, Nylon, Schulerpolster, Ausstellungsansicht: Systemprothesen, Wien 2014

Die jeweils rechts und links an Holzstäben befestigten Schulterpolster hängen an Nylonschnüren. Jede Schnur ist wiederum an einem Stab bestestigt, der in der Wand fixiert ist. Die Installation ist ähnlich einem Mobile und bildet eine fragile, in sich bewegliche Gruppierung.

statesfur-websitestates of exhaustion
Installation: Stühle, Textil, Text, Ausstellungsansicht: basement 2014

statsof-exhaustion20161
states of exhaustion, masc foundation, Wien 2016

Die Installationen in der Werkserie states of exhaustion handeln von Momenten der Erschöpfung und Überforderung in einem System, das zunehmend auch die privatesten Bereiche des Lebens nach den Prinzipien eines kapitalistischen Optimierbarkeitsanspruchs durchdringt.